4672572 Der Gen-Food Wahnsinn

27. Oktober 2015 um 13:59 | Veröffentlicht in Biologie, Politik, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4672572Gen-Mais tötet Insekten und bedroht das Ökosystem. Forscher auf der ganzen Welt warnen vor den unabsehbaren Folgen für den Menschen! Und doch könnte genmanipulierter Mais demnächst auch in Deutschland angebaut werden. In den USA wird die sprunghafte Zunahme zahlreicher Krankheiten (Allergien, Darmerkrankungen, Autismus, Unfruchtbarkeit, Krebs, Herzinfarkte u.v.a.) auf den Einsatz „Genetisch Veränderter Organismen“ (GVO) in der Nahrung zurückgeführt. Diese Dokumentation informiert über den Einsatz und die Risiken genetisch manipulierter Organismen in der Nahrungsmittelproduktion und verdeutlicht den Druck, den Hersteller wie Monsanto auf Politik und Forschung ausüben.

Advertisements

4672319 Globale Ressourcen, Teil II

27. Oktober 2015 um 13:54 | Veröffentlicht in Politik, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4672319Der Film nennt historische und aktuelle Konflikte um Rohstoffe, beschreibt die politischen, sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen der Ressourcen-Gewinnung (Abhängigkeit von Importen, Verstärkung von Armut in den Förderländern, Umweltzerstörung u.v.m.) und plädiert für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

4672318 Globale Ressourcen, Teil I

27. Oktober 2015 um 13:53 | Veröffentlicht in Politik, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4672318Das Medium verdeutlicht die allgemeine Bedeutung der unterschiedlichen Ressourcen, gibt einen Überblick über die weltweite Verteilung und schildert die Situation in Deutschland.

4671643 Hochwasser

27. Oktober 2015 um 13:50 | Veröffentlicht in Geographie, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4671643Der größte Teil unserer Erde ist von Wasser bedeckt. Ohne Wasser kein Leben. Das Wasser auf unserer Erde befindet sich in einem immerwährenden globalen Kreislauf. Doch der Klimawandel verändert diesen Wasserkreislauf. Der Klimawandel verstärkt die Ungleichheiten in der globalen Wasserversorgung und bringt zunehmend Dürren bzw. Überschwemmungen mit sich. Von Niedrig- bzw. Hochwasser spricht man, wenn der mittlere durchschnittliche Pegelstand extrem unter- oder überschritten ist. Aktuelle Hochwasserkatastrophen in Deutschland werden gezeigt und analysiert. Trotz der vermehrten Schutzmaßnahmen wird mit einer Zunahme von Naturkatastrophen gerechnet. Ein Großteil davon ist auf die Klimaveränderung zurückzuführen. Neben den unmittelbaren Gefahren für Mensch und Tier ist der ökonomische und ökologische Schaden enorm. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Testaufgaben; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Interaktive Arbeitsblätter; MasterTool-Folien.

4611093 Abwasser, Reinigung und Recycling

26. Oktober 2015 um 12:51 | Veröffentlicht in Ökologie, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4611093Ob beim Duschen, Wäsche waschen oder Putzen – ständig wird Wasser verbraucht. Der Film stellt den Weg des Abwassers vom Abfluss zu Hause bis zum Auslauf des Klärwerks dar. Neben den grundlegenden Prinzipien der Abwasserklärung in einer Kläranlage geht die Produktion auch auf das Thema nachhaltiges Abwassermanagement ein. Es wird deutlich, dass Abwasser mehr enthält als nur Schadstoffe. Im Klärschlamm stecken Energie und Nährstoffe, die in Zukunft eine große Rolle spielen könnten. Zusatzmaterial: Grafiken; 6 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (PDF/Word); Interaktion; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Filmkommentar/Filmtext; Begleitheft; Interaktive Arbeitsblätter.

4671438 Weggeworfen

30. April 2014 um 09:15 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4671438Plastikmüll und Chemikalien verseuchen Flüsse und Meere. Dioxin und Schwermetalle aus Deponien und Verbrennungsanlagen vergiften Mensch und Natur. Die Erde erstickt im Müll: 78 Millionen Tonnen Plastik und 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel landen jedes Jahr auf dem Müll. Der Regisseur besucht auf seiner Weltreise exemplarische Problemherde der Abfallbeseitigung: illegale Müllberge, Giftmüll-Deponien, gefährliche Verbrennungsanlagen, gewaltige Plastik-Suppen in den Ozeanen. Zugleich werden Alternativen zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen vorgestellt: Strategien zur Müllvermeidung, Energiegewinnung durch Biogas, Recycling von Verpackungsmüll und Lebensmitteln.

4671101 Last ocean

29. April 2014 um 13:03 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4671101Der kalifornische Umweltforscher David Ainley ist über einen Zeitraum von 30 Jahren immer wieder zum Rossmeer in der Antarktis gereist, um dieses einzigartige bislang unberührte Ökosystem zu erforschen. Eine internationale Fangflotte hat jedoch vor kurzem den Weg in diesen entlegenen Ozean gefunden. Ihr Ziel ist der antarktische Thunfisch, der in gehobenen Restaurants als chilenischer Seebarsch verkauft wird. Der Fang ist so lukrativ, dass die Fischart auch als weißes Gold bezeichnet wird. Ainley weiß: wenn das Fischen nicht sofort gestoppt wird, wird das Gleichgewicht des Rossmeeres unwiderruflich verloren gehen. Gemeinsam mit Wissenschaftlern, Naturphotographen und einem neuseeländischen Filmemacher macht er sich auf die Suche nach einer Lösung.

4670619 Planet RE:think

29. April 2014 um 11:31 | Veröffentlicht in Dokumentation, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4670619Es gibt nur einen Weg, die Zerstörung der Erde zu stoppen: Nachhaltigkeit. Es wird heute zwei globalen Krisen ins Auge gesehen: Der Finanzkrise und der massiv kritischen Ausbeutung der Erde. Wachstum auf Pump und Verschwendung von Rohstoffen sind eng miteinander verknüpft und eine Krise allein auf lange Sicht nicht lösbar. Die Zukunft heißt: nachhaltiger Konsum. Der Film zeigt die unaufhörliche Ausbeutung unserer Ressourcen und die wahren Hintergründe dieser Probleme. Die Dokumentation führt auf einer Reise von umweltbelastenden Minen in Kanada bis zu Gift ausstoßenden Recyclingfabriken in Indien rund um den Globus. Am Ende steht aber nicht Resignation, sondern Hoffnung und ein Wegweiser aus dem Dilemma. Nachhaltige Businessmodelle und neue Entwicklungen von Mittelamerika über Europa bis Südafrika könnten positiv in die Zukunft schauen lassen. Printmaterial: Begleitheft, 16 S.

4666850 Artenschutz – Die Tibet Connection

7. Januar 2014 um 10:06 | Veröffentlicht in Politische Bildung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4666850Dieser Film erzählt die Geschichte eines ungeheuerlichen Verdachts. Die Tiger Indiens gelten als die beliebtesten Raubkatzen der Welt, sind Nationalsymbol von sechs Staaten und seit mehr als dreißig Jahren streng geschützt. Aber genau das macht sie zur Zielscheibe von Gier und Geltungsdrang. Lange Zeit hielt man die Wilderei für das Werk von Einzeltätern. Man vermutete, dass die Tiger vor allem getötet werden, um ihre Knochen in der traditionellen chinesischen Medizin zu verwenden. Doch es ist alles ganz anders. Die Könige des Dschungels werden vor allem ihres Fells wegen getötet. Hier wird gezeigt wer hinter der Wilderei steckt und an wen die Felle gehen. Für die Drahtzieher geht es um Millionen. Für die Indischen Tiger geht es ums Überleben. Zusatzmaterial: Wilderei in der Tiefsee: Die Piratenfischer; Bedrohte Tierarten: Haie vor den Malediven.

4665876 Solarenergie

18. Dezember 2013 um 14:11 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

466587680% des heutigen Energiebedarfs wird durch fossile Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas) abgedeckt. Die Versorgung mit diesen Brennstoffen kann schon bald zu sehr großen Problemen führen, da die weltweiten Vorräte irgendwann aufgebraucht sind. Deshalb gehört den erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse die Zukunft. Die Sonne als unerschöpfliche Energiequelle steht uns noch geschätzte 4,5 Milliarden Jahre zur Verfügung. Sie liefert „saubere Energie“, die überall auf der Erde verfügbar ist, und den weltweiten Energiebedarf um ein Vielfaches übertrifft. Im Film wird die lange Geschichte der Sonnenenergie-Nutzung vorgestellt, die Funktion von Sonnenkollektoren, Solarzellen und Sonnenwärmekraftwerken erklärt, auf die heutigen Einsatzbereiche der Solartechnologie eingegangen und ein Ausblick für die Zukunft gegeben. Mit dem Gesetz zum Atomausstieg übernimmt Deutschland eine weltweite Vorreiterrolle auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter.

4668258 Müllvermeidung

17. Dezember 2013 um 07:24 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668258Zwei Wissensreporter starten das Experiment 24 Stunden lang keinen Müll zu produzieren. Was können die beiden eigentlich noch essen? Wo können sie einkaufen? Und wie vermeiden sie es, mit Werbeprospekten und Verpackungsmaterial überschwemmt zu werden? Das Experiment zeigt, welchen Abfall wir tagtäglich produzieren und mit welchen Tricks wir unseren persönlichen Müllberg schrumpfen lassen können. Auch bekommen die Zuschauer Antworten auf folgende Fragen:
Lohnt es sich, Flaschen nach Farben zu trennen? Landet der sorgfältig getrennte Müll am Ende doch in der Müllverbrennungsanlage? Welche Trendsportart verbirgt sich hinter dem Begriff „Dumpster Diving“, und wie kann man aus dem Datenmüll auf zerkratzten CDs und magnetisierten Festplatten wieder die ursprünglichen Informationen zurückgewinnen? Zusatzmaterial ROM-Teil: 6 Arbeitsblätter (PDF); 5 Interaktive Arbeitsblätter.

4668232 Wenn kein Regen fällt

16. Dezember 2013 um 14:34 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668232Es werden Probleme deutlich gemacht, mit denen der Tourist normalerweise in Kenia nicht konfrontiert wird, denn für Touristen ist Wasser überall verfügbar. Anders sieht es bei der ländlichen Bevölkerung aus. Gerade in Dürrezeiten wird sichtbar, dass ein nicht an die Tragfähigkeit des Ökosystems angepasster Viehbestand zu Erosion und damit zum Verlust von Weideflächen führt. Bleibt der Regen aus, so vertrocknen die Flüsse und Menschen müssen einen Großteil ihrer Zeit dafür verwenden, Wasser zu beschaffen.       Landwirtschaftliche Betriebe können nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt produzieren. Kleinbauern können ihre Felder nicht bestellen. Weidetiere fressen das letzte Grün. Hunger ist die Folge, zuerst für die Tiere, dann für die Menschen. Auch in Kenias Hauptstadt wird Wasser gespart, weil der Ndakaini-Stausee bei der großen Trockenheit keine Zuflüsse mehr hat. Der Klimawandel und die rücksichtslose Abholzung werden für das zunehmende Austrocknen Kenias verantwortlich gemacht. Zusatzmaterial: Mau-Wald (11:50 min); Treibhauseffekt und globale Erderwärmung (4:22 min). ROM-Teil: Animationen; Bilder; Texte; Tondokumente; Arbeitsmaterialien; Hilfen für den Lehrer; interaktive Arbeitsblätter.

4668208 Wie Plastik tötet!

16. Dezember 2013 um 14:13 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668208

Die Ozeane sind voll mit Plastikmüll. Plastik ist extrem lange haltbar und verrottet nicht. Er zersetzt sich in winzig kleine Teilchen, löst sich aber nie vollständig auf. Das ist für die Umwelt ein großes Problem. Denn jedes Jahr werden weltweit 225 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Das bisher hergestellte Plastik würde reichen, um die Erde sechs Mal in Plastikfolie einzuwickeln. Der Moderator Eric Mayer möchte herausfinden, welche Auswirkungen Plastikmüll auf Umwelt und Natur hat. Darum geht er fischen in der Nordsee, gemeinsam mit Fischern, die anstatt Fische immer mehr Plastikmüll in ihren Netzen haben. Eric will wissen: Wie viel Plastik treibt vor den deutschen Küsten herum? Zusatzmaterial ROM-Teil: Infos zum Film und den Materialien; Making of; Didaktisch-methodische Tipps; 6 Infoblätter; 8 Arbeitsblätter; 6 Bilddateien; Medientipps, Internet-Links.

4668083 Albert sagt…: Ökologisches Gleichgewicht

16. Dezember 2013 um 13:56 | Veröffentlicht in Grundschule, Sachkunde, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668083

DER WERT EINES VOGELS (ca. 25 min): Der ökologische Zusammenhang von Vögeln als Insektenfresser und Samenverbreiter für Pflanzen wird angesprochen. Der Wert der Vögel für die Natur wird herausgestellt und für den Erhalt der Vogelvielfalt plädiert. (Deutschland 1995) DER BODEN LEBT (ca. 25 min): Aufgezeigt wird eine Vielzahl von Aspekten zur Industrialisierung der Landwirtschaft wie Monokultur, Düngung, Schädlingsbekämpfung, Bodenerosion und Trinkwassergefährdung. Die natürlichen Kreisläufe in der Natur sollten mit einer natürlichen Landwirtschaft wieder hergestellt werden. (Deutschland 1995) ENERGIE, ES GEHT AUCH ANDERS (ca. 25 min): Albert verfolgt den Weg des Stroms vom elektrischen Haushaltsgerät bis ins Kohlekraftwerk. Er stellt fest, dass der hier erzeugte Strom sehr umweltbelastend ist und beleuchtet die negativen Auswirkungen vom sauren Regen bis hin zum Treibhauseffekt. Anschließend werden die Energiegewinnung aus Atomkraft, die Möglichkeiten alternativer Energiequellen, die Vorteile von Energiesparlampen u.ä. behandelt. (Deutschland 1995)

 

4668082 Albert sagt…: Umgang mit der Natur

16. Dezember 2013 um 13:52 | Veröffentlicht in Grundschule, Sachkunde, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668082

ERNÄHRUNG – ALLES ZU SEINER JAHRESZEIT (ca. 25 min): In rascher Folge werden eine Vielzahl von Einzelthemen zur Ernährung angesprochen: Nahrungsmittelanbau früher und heute, Wärme und Kunstdünger für Obst und Gemüse, Transport von Lebensmitteln rund um den Erdball, Geschmack, Aroma, Zusatzstoffe, Gentechnik. (Deutschland 1997) BAUERNHOF ODER TIERFABRIK (ca. 25 min): In dieser Folge beschäftigt sich Albert mit der Massentierhaltung. Er besucht Legebatterien und Bauernhöfe und stellt schlechte Lebensbedingungen für die Tiere fest. Erst auf einem ökologischen Hof findet er Tiere, die artgerecht gehalten werden. (Deutschland 1997) ABFALL UND MÜLL: EIN BUMERANG (ca. 25 min): Albert untersucht eine Mülldeponie und inspiziert eine Müllverbrennungsanlage. Er setzt sich mit den dabei entstehenden Gasen, Giften und anderen Naturgefährdungen auseinander. Er erkennt, dass letztlich nur die Müllvermeidung der Natur helfen kann. (Deutschland 1997) LÄRM – KEINE PAUSE FÜR DIE OHREN (ca. 25 min): Es werden Lärmquellen unterschiedlicher Art aufgezählt und gemessen und der Einfluss von Lärm auf das menschliche Leben angesprochen. „Weniger Lärm wäre besser“ heißt die Aussage. (Deutschland 1997)

4668071 Frisch auf den Müll

16. Dezember 2013 um 13:39 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4668071Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr allein in Deutschland weggeworfen. Auf der Suche nach den Ursachen spricht der Regisseur mit Supermarkt-Managern, Bäckern, Großmarkt-Inspektoren, Ministern, Bauern und EU-Politikern. Was er findet, ist ein weltweites System, an dem sich alle beteiligen – mit verheerenden Folgen. Die treibende Kraft: Der Wunsch des Konsumenten, jederzeit über alles verfügen zu können. Aber es geht auch anders: Der Regisseur findet weltweit Menschen, die die irrsinnige Verschwendung zu stoppen versuchen. Zusatzmaterial: Save food from the fridge (3:42 min); Das Gartenglück in Köln (4:08 min); Carrotmob (3:49 min); „Satte Menschen hungrig machen“ (3:49 min); Warum manchmal ganze Salatfelder schon vor der Ernte umgepflügt werden (3:02 min); Futter für die Schweine (3:05 min); Teller statt Tonne (9:33 min). ROM-Teil: Begleitmaterial zum Ausdrucken (pdf).

4667981 Zink – Pures Leben

16. Dezember 2013 um 13:23 | Veröffentlicht in Physik, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4667981Wissenswertes über einen wichtigen Rohstoff und ein lebenswichtiges Spurenelement. Von der Zinkerzeugung über die Nutzung in der Industrie und im privaten Alltag bis zum Recycling. Enthalten sind Kurzfilme, 3D-Animationen und Audiobeiträge. Enthaltene Kurzfilme: ZINK – PURES LEBEN (ca. 5 min); ZINKERZEUGUNG (ca. 3 min); FEUERVERZINKEN (ca. 3 min); BAUZINK (ca. 3 min); ZINKRECYCLING (ca. 3 min); ZINKOXID (ca. 3 min); ZINKDRUCKGUSS (ca. 3 min). 3DAnimation: ZINKERZEUGUNG IN 6 SCHRITTEN Zusatzmaterial: Kurzfilm „Zinc Saves Kids“; Informationsmaterialien.

4667710 Wasser für Kalifornien; Water for the valley

16. Dezember 2013 um 10:23 | Veröffentlicht in Geographie, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4667710Der Kampf um die wertvolle Ressource Wasser hat längst begonnen. Der Wasserbedarf ist weit höher als die jährlichen Niederschläge und die Reserven an Grundwasser. Um die wachsenden Ansprüche der Landwirtschaft und der Bevölkerung zu decken, plant man die Erhöhung einer Talsperre am Merced River. Dies würde ein Naturschutzgebiet zeitweise überfluten. Naturschützer und wirtschaftliche Interessen stehen sich hier gegenüber. Zusatzmaterial: 8 Bilder; Texttafel – pro; Texttafel – kontra. ROM-Teil: Filmtext (de, en); Lexikon; 2 Arbeitsblätter (de); 1 Mediation (en), Wörterbuch.

4665435 Auf den Spuren des Terrorismus

11. Dezember 2013 um 09:49 | Veröffentlicht in Ethik, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4665435„O Gott, mein Leben gehört dir. Nimm es und töte mich als Märtyrer!“ Mohammed Atta, 33, steuerte am 11. September 2001 die größte Handwaffe der Menschengeschichte. Um 8 Uhr 46 Minuten und 40 Sekunden schlug das Flugzeug in den Nordturm der Twin Tower in New York ein. „Nine Eleven“ wurde zum Inbegriff des Terrors. Es war der erste Terroranschlag, der die USA auf eigenem Boden traf. Wer waren die Selbstmordattentäter, die so bereitwillig ihr Leben opfern? Verlangt der Koran wirklich den „heiligen Krieg“? Zusatzmaterial: Artikel aus P.M. Magazin: „Wie ticken lebende Bomben?“, „Mohammed: Prophet, Krieger und Staatsmann“, „Alle reden über den islamischen Fundamentalismus: Wir reden hier über die christlichen Fundamentalisten“

4632555 Müllabfuhr/Müllkippe

10. Dezember 2013 um 14:34 | Veröffentlicht in Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

4632555Peters Schreibtisch steht auf einer Mülldeponie. Es stinkt gewaltig: Deponiegase entstehen, die brennbar und giftig sind. Gift ist auch in dem Wasser, das hier versickert. Immer mehr Müll kommt auf die Deponie. Monströse Räumfahrzeuge schieben den Müll und sie kommen Peter und seinem Schreibtisch bedrohlich nahe. Peter ergreift die Flucht. Der Müllberg wächst unaufhaltsam. Was können wir tun? (imago GmbH)

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.