4668703 Der Skin und der Türke

9. Dezember 2013 um 12:00 | Veröffentlicht in Gewalt | Hinterlasse einen Kommentar

4668703In einem Antigewalttraining der Bewährungshilfe trifft der Skinhead Sebastian auf den türkischen Ex-Schläger Erkan. Die Klischees von „Skins“ und „Türken“ geraten allmählich ins Wanken und die Abgründe und Gemeinsamkeiten der Gewalttäter-Biografien werden deutlich. Eine Langzeitbeobachtung aus einem Bewährungshilfeprojekt.

Advertisements

4668684 Gewalt stoppen mit Konfrontation

9. Dezember 2013 um 10:40 | Veröffentlicht in Gewalt | Hinterlasse einen Kommentar

4668684Wie können aggressive Verhaltensweisen beispielsweise bei Straftätern vorgebeugt werden? Das Anti-Aggressivitäts-Training verspricht Erfolge: Dazu werden die Teilnehmer in kontrollierten Situationen mit aggressivem Verhalten konfrontiert. Nicht-aggressive Alternativen sollen im Gegenzug gelernt werden. Dieser differenzierte Lehrfilm über die Anwendungstechniken des konfrontativen Anti-Aggressivitäts-Trainings (AAT) zeigt Ihnen dokumentarisch erstellte Szenen, die mit Jugendlichen aus Berliner Problemvierteln entstanden sind. Der Film teilt die realen Szenen in sieben Kapitel ein und kommentiert das Gesehene. Daneben kommen AAT-Experten wie Prof. Dr. Jens Weidner, Dr. Michael Heilemann oder Dr. Stefan Schanzenbächer zu Wort. Sie geben ergänzende und vertiefende Stellungnahmen sowie sehr interessante Informationen zum Training.

4667956 Amok

9. Dezember 2013 um 09:55 | Veröffentlicht in Gewalt | Hinterlasse einen Kommentar

4667956Alltag einer Förderklasse: Die Schüler blaffen die Lehrerin an, streiten sich und beklagen ihre Perspektivlosigkeit. Die Lehrerin versucht sich durchzusetzen. Plötzlich fallen Schüsse. Die Lehrerin macht sich auf die Suche nach einer fehlenden Schülerin, während sich vier Schüler in der Klasse verbarrikadieren. In dieser Ausnahmesituation rücken die Schüler zusammen und erkennen, dass nur die Gemeinschaft ihnen den nötigen Halt geben kann, um zu überleben. Zusatzmaterial ROM-Teil: Unterrichtsentwürfe „von Schülern für Schüler“ mit Dossier, Arbeits- und Lösungsblättern, Regeln im Falle eines Amoklaufs.

4667403 Jung, weiblich, aggressiv

9. Dezember 2013 um 07:42 | Veröffentlicht in Gewalt, Jugend | Hinterlasse einen Kommentar

4667403Ayan ist gerade mal 17 Jahre alt geworden, doch in ihrem Leben hat sie schon jede Menge physische Gewalt ausgeteilt. An die 50 Schlägereien sind es wohl gewesen, bis die Richter sie zur Ableistung von zahlreichen Sozialstunden bestraften. Seit kurzem jedoch vollzieht Ayan einen erstaunlichen Wandel. Sie engagiert sich nach Schulschluss gegen die Gewalt in allen Formen: So an Szenetreffpunkten, bei männlichen wie weiblichen Delinquenten oder in einem Hiphop-Projekt gegen Gewalt und Drogen. Für Ayan selbst ist das alles „Eigentherapie“, um nicht selbst wieder in den Gewaltkreislauf hinein zu geraten. Denn das Mädchen bewegt sich auf einem sehr schmalen Grad zwischen altem und neuem Denken, mit der ständigen Gefahr des Rückfalls. Der Film beschäftigt sich mit einem neuem Phänomen, nämlich der zunehmenden Gewaltbereitschaft bei Mädchen und jungen Frauen. Außerdem zeigt er, wie Ayan, die außergewöhnliche Anti-Gewaltaktivistin, immer mehr zum Vorbild wird.

4658455 Das Mörderprojekt

9. Dezember 2013 um 06:47 | Veröffentlicht in Gewalt, Pädagogik | Hinterlasse einen Kommentar

4658455

Im Hochsicherheitsgefängnis Celle sitzt die „Elite des Bösen“ ein, über 200 Mörder und Totschläger aus ganz Norddeutschland, bewacht durch das modernste Knast-Computersystem der Republik. Doch die perfekte Bewachung schürt Verzweiflung bei den Gefangenen und erhöht das Risiko von Geiselnahmen und Randalen. Gleichzeitig wünschen die Gefangenen eine vorzeitige Entlassung, die nur bei friedfertigem Verhalten in der Vollzugsanstalt möglich ist. Ein Anti- Gewalttraining für Lebenslängliche soll nun „Dampf aus dem Kessel“ nehmen. Peter Schran hat das Training für Mörder und Totschläger neun Monate mit der Kamera begleitet. Was herauskommt ist ein intensiver Einblick in Strafvollzug, konfrontativer Pädagogik und in die Abgründe menschlicher Existenz: Es sind die verzweifelten Versuche von Mördern, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben.

 

4657057 Gewalt im Griff

4. Dezember 2013 um 14:32 | Veröffentlicht in Gewalt, Jugend | Hinterlasse einen Kommentar

4657057Orientiert an amerikanischen Vorbildern sind in Deutschland zahlreiche „Coolness-Trainings“ entstanden. Die Erfolge sind beeindruckend. In radikaler Abkehr von der „68er-Pädagogik“ mit ihrem übergroßen Verständnis für die Täter, setzen die neuen Konzepte auf die Konfrontation des Täters mit dem Opferleid. Der Film beobachtet drei dieser neuartigen Projekte, in denen hitzköpfige junge Schläger „cool“ werden sollen: eine Streetwork-Maßnahme für Rechtsradikale, ein Go-Cart-Projekt im sozialen Brennpunkt und: die radikale Umstrukturierung des Schulalltags in einer Sonderschule. Es geht dabei um mehr als die „Befriedung sozialer Schlachtfelder“. Ein Paradigmawechsel in der Pädagogik zeichnet sich ab.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.