4671641 Alexander von Humboldt

27. Oktober 2015 um 13:12 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4671641Alexander von Humboldt gilt als letzter Universalgelehrter und wird in Lateinamerika noch immer als zweiter Entdecker verehrt. Alexander von Humboldts Erbe ist lebendig in jedem Einzelnen von uns, wenn wir ungebremst unsere Träume verwirklichen, ein Zusammenleben in Frieden und wechselseitiger Achtung anstreben und stets eine ungebrochene Neugier auf Unentdecktes haben. Humboldts vielfältige Erkenntnisse gelten heute als die Grundlage der modernen Wissenschaften, und sie alle aufzuzeigen ist schier unmöglich. Heute „lebt“ Humboldt weiter in der Berliner Humboldt-Universität, deren wissenschaftliche Sammlungen zu den bedeutendsten im deutschsprachigen Raum gehören. Das wichtigste Kulturprojekt zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Deutschland ist das Humboldt-Forum. Dies soll ein Ort der Vielfalt der Weltkulturen werden, die Neugier wecken und den Dialog ermöglichen. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Testaufgaben; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Interaktive Arbeitsblätter; MasterTool-Folien.

Advertisements

4671625 John F. Kennedy

27. Oktober 2015 um 13:09 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4671625John F. Kennedy, ist als der wohl beliebteste Präsident in der Geschichte der USA in Erinnerung geblieben. Gleichzeitig erzählt sein Leben eine Tragödie, die mit seiner Ermordung in Dallas endet. Der Film beleuchtet die familiären Hintergründe JFKs. Anschließend wird der politische Aufstieg während der 50er Jahre geschildert. Seine Heirat mit Jacqueline Bouvier gibt seiner Popularität einen Schub, der Kennedy 1960 als jüngsten Amtsinhaber ins Weiße Haus einziehen lässt. Die Zeit ist außenpolitisch geprägt durch den Ost-West-Konflikt, der in der Kuba-Krise seinen Höhepunkt findet. Am Rande eines Atomkriegs gelingt es Kennedy und seinem russischen Pendant Chruschtschow, die Katastrophe unter Gesichtswahrung beider Seiten zu verhindern. Innenpolitisch ist Kennedys Regentschaft gekennzeichnet durch den Kampf gegen Rassismus sowie die organisierte Kriminalität. Dennoch – oder deswegen – hat Kennedy viele Feinde, die von seinem vorzeitigen Ableben profitieren. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter mit Lösungen; Testaufgaben; Vorschläge zur Unterrichtsplaqnung; Interaktive Arbeitsblätter; MasterTool-Folien.

4671624 Charles de Gaulle

27. Oktober 2015 um 13:08 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4671624Charles de Gaulle war ein großer Staatsmann. Gegen Nazideutschland führte er die „Résistance“ des „Freien Frankreich“ gegen die deutschen Besatzer an. Er initiierte die Verfassungsreform, die zur Gründung der Fünften Republik, in der er Präsident war, führte. Die nach ihm benannte politische Bewegung der Gaullisten ist noch heute eine tragende Säule der französischen Politik. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast den als „Élysée-Vertrag“ bezeichneten deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Dieses Abkommen über die deutsch-französische Zusammenarbeit hat die beiden Nachbarn in Europa nach langer „Erbfeindschaft“ und verlustreichen Kriegen seitdem immer mehr zusammengeführt. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Testaufgaben; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Interaktive Arbeitsblätter; MasterTool-Folien.

4669636 Absolutismus

26. Oktober 2015 um 13:36 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4669636Von der Entstehung bis zum Ende wird der Absolutismus an den Beispielen prägnanter Herrscher (Ludwig IV., Friedrich II., Joseph II., Katharina II.) umfassend dargestellt. Die Situation in Europa stellte sich um 1600 wie folgt dar: Vor dem Hintergrund zweier Herrschaftssysteme mit universalem Anspruch – dem Heiligen Römischen Reich und dem Papsttum – kämpften große und kleinere Dynastien und Herrschaftszentren um Macht und Einfluss. Mit der Reformation und Gegenreformation verschärften und radikalisierten sich diese Konflikte. Der Dreißigjährige Krieg stellte den Höhepunkt dar. Es setzte sich das monarchische Herrschaftsprinzip des „princeps legibus solutus“ durch – das heißt, die Herrschaft durch einen König oder Fürsten, der sich in seinem Wirken an keine Gesetze mehr gebunden sieht. Der Kampf um die Macht zwischen dem absoluten Herrschaftsanspruch eines Einzelnen und der Souveränität, die vom Volke ausgeht, dauerte in der europäischen Geschichte auch während des 19. und 20. Jahrhunderts an. Reformen und Revolutionen führten zur Gründung von Parteien, Parlamenten und demokratischen Wahlen. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; Testaufgaben; Unterrichtsmaterial mit Lösungen; MasterTool-Folien; Interaktive Arbeitsblätter.

4672317 Erster Weltkrieg I

5. Mai 2014 um 11:30 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4672317Der Erste Weltkrieg ist die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts – der erste globale Krieg, der durch den Eintritt verbündeter Nationen und Kolonialtruppen von einem europäischen Konflikt zu einem Weltkrieg wird. Die moderne Kriegstechnologie – Artillerie, Gas, Luft- und U-Bootkrieg – fordert Opfer in bis dahin nicht gekanntem Ausmaß. Der Krieg an Westfront und Ostfront hat ein unterschiedliches Gesicht: Während er im Westen in einen Stellungskrieg mit grausamen Materialschlachten mündet, zeigt er sich im Osten als Bewegungskrieg mit verheerenden Folgen für die Bevölkerung in den Grenzgebieten. Tagebücher und Feldpostbriefe geben einen Einblick in das schwierige Leben an der Front und in der Heimat. Gerade in den multiethnischen Imperien zeigt sich die Entgrenzung der Gewalt durch Deportationen, Pogrome und Genozid. Der Erste Weltkrieg hinterlässt auch tiefe Spuren in Kunst und Literatur. Zusatzmaterial: 6 Module; Didaktisches Begleitmaterial; Interview.

4672285 Michael Kohlhaas (Fassung 2013)

5. Mai 2014 um 11:22 | Veröffentlicht in Geschichte, Spielfilm | Hinterlasse einen Kommentar

4672285Im 16. Jahrhundert führt der Pferdehändler Kohlhaas ein glückliches Familienleben mit Frau und Tochter auf dem eigenen Hof. Auf dem Weg zum nächsten Markt verlangt der Verwalter des neuen Barons ohne rechtliche Grundlage einen Passierschein. Kohlhaas muss seine zwei Rappen als Pfand zurücklassen, die er später nach schonungsloser Feldarbeit in miserablem Zustand zurücknehmen soll. Gegen dieses Unrecht reicht der ehrliche und gläubige Mann erfolglos Klage ein. Als seine geliebte Frau bei der Prinzessin um Gerechtigkeit flehen will, wird sie gar nicht zu ihr vorgelassen, sondern von ihren Untergebenen abgewiesen und lebensbedrohend verletzt. Sie stirbt an den Folgen ihrer Verletzungen in Kohlhaas‘ Armen. Untröstlich über den Verlust und voller Zorn gegen die ungerechte Obrigkeit begibt er sich gemeinsam mit seinen Getreuen und Rebellen aus der Bevölkerung auf einen Feldzug gegen die Herrschenden und hält das Land in Atem. Zusatzmaterial: Interviews mit Mads Mikkelsen und Arnaud des Pallières (ca. 30 min).

4671191 Verdun

10. März 2014 um 07:10 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4671191 Verdun

Vorgeschichte, Verlauf und Ausgang der Schlacht werden skizziert und die historische Bedeutung für den Ersten Weltkrieg sowie die Nachwelt erläutert. Auf die allgemeine Kriegsbegeisterung von 1914 folgte 1916 das grausame Erwachen in Verdun: 10 Monate lang lieferten sich Deutsche und Franzosen eine der bedeutendsten und brutalsten Schlachten im Ersten Weltkrieg. Im Verlauf der erbitterten und grausamen Kämpfe rund um Verdun ließen Hunderttausende ihr Leben für ein paar Meter Geländegewinn. In der „Hölle von Verdun“ wurden durch den Einsatz moderner Waffen wie Maschinengewehr, Giftgas und Flammenwerfer mehr als 600.000 Männer auf beiden Seiten getötet oder verwundet. Der Film zeigt, wie Verdun zum Symbol für die Sinnlosigkeit des Krieges wurde. Zusatzmaterial: Dossier (30 S.); 6 Arbeitsblätter.

 

4667107 Meilensteine der Menschheit 4

7. Januar 2014 um 11:00 | Veröffentlicht in Geschichte, Physik | Hinterlasse einen Kommentar

4667107DER HEISSLUFTBALLON: Am 4. Juni 1783 führen die Gebrüder Montgolfier in Annonay der Öffentlichkeit vor, wie man einen Ballon mit durch Feuer erhitzter Luft fliegen lässt. Etwa zeitgleich gelingt es auch dem Physiker Jacques Alexandre Charles, mit Hilfe von Wasserstoff einen Ballon aufsteigen zu lassen. Heute dienen die Mongolfièren in erster Linie dem Vergnügen, während Gasballone zum Beispiel in der Klimaforschung bis heute unverzichtbar sind. DER HUBSCHRAUBER: Seit seiner Jugend verfolgte Sikorsky einen Traum: die Konstruktion eines Hubschraubers. Ihm gelingt es 1941 den Vorläufer eines Hubschraubers nach dem heute noch gebräuchlichen Prinzip zu konstruieren. DIE RAKETE: Während des Dritten Reiches entwickelte Wernher von Braun zusammen mit Oberth und anderen die Kriegsrakete A$. Im Film wird gezeigt, wie hier der Grundstein zur Mondlandung im Jahre 1969 gelegt wurde und wo die bemannte Raumfahrt heute steht. DER ERSTE SATELLIT IM ALL: Der Film schildert die ersten Versuche Anfang des Jahrhunderts in das Weltall vorzustoßen, den Start des ersten sowjetischen Satelliten unter der Federführung Koroljows im Jahre 1957 und die rasante Entwicklung der Satellitentechnik bis in die heutige Zeit. DAS EXPANDIERENDE UNIVERSUM: Edwin Powell Hubble widmete schon seine Doktorarbeit den Galaxien. Dank seiner Forschungen konnte er beweisen, dass es Galaxien außerhalb unserer Milchstraße gibt. Um die Entfernung solcher Galaxien zu ermitteln, nutzte man in ihrer Größe und Helligkeit schwankende Sterne, so genannte Cepheiden, die sich als astronomischer Zollstock bewährt hatten. Zur Gewinnung neuer Daten über das Universum nutzen die Astronomen seit Jahrzehnten das nach Edwin Powell Hubble benannte Weltraumteleskop. Zusatzmaterial: Kurzbiografien der einzelnen Wissenschaftler.

4667065 Orte des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus in Hessen

7. Januar 2014 um 10:31 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4667065Ein Überblick über die hessische Gedenkstättenlandschaft. Es wird an die Folgen offizieller Politik erinnert, die die Verfolgung, geplante und durchgeführte Auslöschung verschiedener gesellschaftlicher Gruppen als wesentliches Element beinhaltete. Der Film behandelt jüdische Schicksale, die Lebens- und Leidenswege von Menschen mit Behinderungen, Sinti und Roma, Homosexuelle, politisch oder aufgrund ihrer Religion Verfolgte, Deserteure, Zwangsarbeiter und die anderen Opfer des Nationalsozialismus an den Orten ihres Lebens und Wirkens. Die Gebäude oder Plätze sind oft zu Erinnerungsstätten und Museen gestaltet worden. Vielfältige Aktivitäten, von Vortrags- und kulturellen Veranstaltungen angefangen bis hin zu Seminaren, ermöglichen eine anschauliche und umfangreiche Einordnung der Geschichte des jeweiligen Gedenkortes in die lokalen und überregionalen Zusammenhänge und Strukturen. Enthalten sind 5 regional übergreifende Themen, 10 Orte und Themen in Nord- und Mittelhessen, 12 Orte und Themen in Frankfurt am Main und Südhessen.

4650201 Das Tagebuch der Anne Frank (Fassung 1987)

18. Dezember 2013 um 12:34 | Veröffentlicht in Geschichte, Spielfilm | Hinterlasse einen Kommentar

4650201Von Juli 1942 bis August 1944 versteckt sich eine Gruppe holländischer Juden vor der Verfolgung durch die Nazis auf dem Dachboden eines Amsterdamer Geschäftshauses, darunter die 13-jährige Anne Frank. Sie führt über ihr Leben auf dem Dachboden Tagebuch, dem sie ihre Eindrücke und Sehnsüchte und die verzweifelte Hoffnung auf das Kriegsende anvertraut. Zusatzmaterial: Didaktisch aufbereitetes historisches Material zu einzelnen Kapiteln des Film.

4669116 Martin Luther

17. Dezember 2013 um 12:38 | Veröffentlicht in Dokumentation, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4669116Martin Luther revolutionierte das Welt- und Menschenbild. Vor fast 500 Jahren nagelte er seine Thesen an die Kirchentür und löste damit einen Disput aus, der zur Abspaltung von der katholischen Kirche führen sollte. Martin Luthers Biografie, die alltägliche, gesellschaftliche und geistige Welt seiner Zeit wird in dieser Dokumentation dargestellt. Der Film zeigt Gemälde, Kupferstiche und Holzschnitte der damaligen Zeit. Aktuelle Aufnahmen der Wirkungsstätten Luthers runden den Film ab.

4668931 Die Deutsche Frage IV (Fassung 2012)

17. Dezember 2013 um 12:24 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4668931DAS ENDE DES OST-WEST-KONFLIKTS (ca. 26 min): Der Hauptfilm erzählt chronologlisch die entscheidenden Ereignisse des Epochenjahrs 1989/90 und stellt sie in den internationalen Kontext. Viele Zeitzeugen, historisches Filmmaterial u.v.m. dokumentieren die friedliche Revolution und die politischen Herausforderungen auf dem Weg zur deutschen Einheit. Zusatzmaterial: 6 Module. ROM-Teil: 28 Dokumente (PDF); Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Zeitleisten; Biografien; Informationen; Bilder.

4668930 Die Deutsche Frage III (Fassung 2012)

17. Dezember 2013 um 12:22 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4668930ENTSPANNUNG UND KONFRONTATION (ca. 21 min): Der Hauptfilm zeigt den Ost-West-Konflikt zwischen Annäherung und Konfrontation bis hin zu Glasnost und Perestroika. Die Module zeigen die unterschiedliche politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in beiden deutschen Staaten. Zusatzmaterial: 7 Module. ROM-Teil: 33 Dokumente (PDF); Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Zeitleisten; Biografien; Informationen; Bilder.

4668929 Die Deutsche Frage II (Fassung 2012)

17. Dezember 2013 um 12:21 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4668929DEUTSCHLAND UND DER KALTE KRIEG (ca. 27 min): Der Hauptfilm zeigt, wie sich die Welt der zwei Machtblöcke spaltet. Die Nahtstelle des Kalten Krieges liegt mitten in Deutschland. Zwei gegensätzliche Ideologien bestimmen jetzt das Leben der Deutschen in Ost und West. Schwerpunkt des Films: Einbindung in die Blöcke und Wiederbewaffnung; Wettlauf zweier Wirtschaftssysteme; Aufstand, Flucht und Mauerbau; Ost-West-Konflikt weltweit; Zeit des Wandels. Zusatzmaterial: 6 Module. ROM-Teil: 29 Dokumente (PDF); Zeitleisten; Biografien; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Informationen; Bilder.

4668928 Die Deutsche Frage I (Fassung 2012)

17. Dezember 2013 um 12:18 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4668928DEUTSCHLANDPOLITIK DER ALLIIERTEN (ca. 23 min): Schwerpunkt des Hauptfilms: Potsdamer Konferenz, Umsetzung der Postdamer Beschlüsse, Blockbildung; Zwei Staaten, zwei Ideologien. Mit Blick auf die unmittelbare Nachkriegszeit beleuchtet der Hauptfilm die alliierte Deutschlandpolitik, die in die Gründung zweier Deutscher Staaten mündet. Zusatzmaterial: 6 Module. ROM-Teil: 40 PDF-Dokumente (didaktisches Begleitmaterial, Zeitleisten, Biografien); Informationen; 15 Bilder

4668138 Die Malerei der Romanik

16. Dezember 2013 um 14:07 | Veröffentlicht in Geschichte, Kunst, Religion | Hinterlasse einen Kommentar

4668138WANDMALEREI: Die ersten christlichen Kirchen wurden nach dem Vorbild der Basilika der römischen Gerichts- und Markthalle gebaut. Die Romanik übernahm diese Bauweise und schmückte sie aus. Die hohen gemauerten Wände zwischen den Arkaden und den Oberfenstern des Mittelschiffes wurden von wandernden Mönchen ebenso mit Fresken bemalt wie die Gewölbe und die von kleinen Fenstern durchbrochene Chorapsis. Im Gegensatz zur realistischen Kunst der Antike stellt sich die Kunst der Romanik in erster Linie in symbolisch ausdruckstarker Weise dar. Nicht das Abbild, sondern das Wesen des Dargestellten soll in der Kunst verdeutlicht werden. Die Gemälde zeigen hauptsächlich Motive aus dem Alten und neuen Testament und der Apostelgeschichte wie beispielsweise das Fresko in der Krypta in der Kathedrale von Anagni „Die Opfer Abrahams und Melchisedeks“ oder die Szene „Adam gibt den Tieren Namen“, die aus dem Ende des 12. Jahrhunderts stammt. BUCHMALEREI: Im Mittelalter wurden Bücher ausschließlich handschriftlich hergestellt. Die Texte wurden von den Mönchen aus der Bibel abgeschrieben und mit Bildern – so genannten Miniaturen – versehen. So entwickelten sich in den Klöstern bedeutende Schreib- und Malwerkstätten, in denen künstlerische Buchmalereien entstanden. Im Liber floridus mit Abbildungen aus der Bibel und den Schriftmedaillons werden auf einer Doppelseite mit dem Titel „Der gute und der schlechte Baum“ Tugenden und Laster gegenübergestellt. Die Bibelillustrationen sollen Zeugnisse des Glaubens und der Verherrlichung Gottes sein. „Die Ada-Handschrift“ aus der Hofschule Karls des Großen, die um 800 entstand, ist eines der ältesten Dokumente romanischer Buchmalerei. Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien.

4668137 Die Malerei der deutschen Renaissance

16. Dezember 2013 um 14:02 | Veröffentlicht in Geschichte, Kunst | Hinterlasse einen Kommentar

4668137Anfang des 14. Jahrhunderts beginnt in Italien die neue Kunstepoche der Renaissance, deren Wegbereiter der florentinische Maler Giotto di Bondone ist. In der Malerei bedeutete Renaissance die Hinwendung zum Naturalismus. Das Bild ist nicht mehr Sinnbild wie im Mittelalter, sondern naturgetreues Abbild. In der Maltechnik wurde dies durch die Erfindung der Perspektive und durch die realistisch plastische Durchzeichnung der Figuren erreicht. Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael, Masaccio, Tizian und Georgone schufen in Italien mit der Tempramalerei in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts realistisch gesehene Menschen aus Fleisch und Blut mit individuellen Gesichtszügen. Während in den Niederlanden die Brüder van Eyck den Genter Altar schufen, malte Stefan Lochner den Dreikönigsaltar des Kölner Doms, ein rein gotisches Werk einer festlichen Andachtskunst mit vergeistigten Personen. Als Bahnbrecher der deutschen Renaissance und als bedeutendster Maler dieser Zeit gilt Albrecht Dürer. Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien.

4667968 Giganten der Gotik (Langfassung)

16. Dezember 2013 um 12:57 | Veröffentlicht in Dokumentation, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4667968

Diese Dokumentation erzählt wie die gotischen Kathedralen seit dem 12. Jh. in den Himmel wuchsen. Eine Zeitreise zurück ins Mittelalter mitten in das Leben der einfachen Menschen, der Mönche und Händler, Bauern und Handwerker, die sich auf den lebensgefährlichen Baustellen plagten. Die Kathedralen sind Licht durchflutete steinerne Hallen mit aufstrebenden Pfeilern und riesigen Fenstern aus leuchtend buntem Glas. Nichts ist Zufall: kein Ornament, kein Stein, keine Säule, kein Bogen, kein Raum. Alles hat seinen Platz, seine Form und somit seinen Sinn und seine tiefe Symbolik. Der Kölner Dom ist ein steinernes Credo, der Bau ein Buch, das heute kaum jemand mehr lesen kann.Der Film versucht die Symbole der Gotik im Kölner Dom, in der Abteikirche St. Denis bei Paris und in der Kathedrale von
Chartres zu entschlüsseln. Mit Spielszenen und Computergrafiken wird die Geschichte der „Pyramiden des Abendlandes“ gezeigt.

4667953 Stalinismus II

16. Dezember 2013 um 12:22 | Veröffentlicht in Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4667953Der Film beleuchtet die Methoden des stalinistischen Systems (z. B. Gulags). Auch seine Rolle als Feldherr im Zweiten Weltkrieg und in der Zeit des Kalten Krieges werden gezeigt. Zusatzmaterial: Interaktive Arbeitsblätter; umfangreiches Begleitmaterial.

4667910 Opa sein Berlin

16. Dezember 2013 um 12:13 | Veröffentlicht in Geographie, Geschichte | Hinterlasse einen Kommentar

4667910Seltene dokumentarische Aufnahmen aus der Zeit um 1900 zeichnen ein Stimmungsbild vom Leben der Berliner um die Jahrhundertwende und geben einen Eindruck von wesentlichen Phänomenen des Alltags und sozio-ökonomischen Auswirkungen der Industriellen Revolution. (Deutschland 1981) Zusatzmaterial: Filmsequenzen. ROM-Teil: Arbeitsblätter; Internet-Links; Unterrichtsblatt.

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.