4667160 Polizei

11. Dezember 2013 um 14:26 | Veröffentlicht in Arbeitslehre | Hinterlasse einen Kommentar

4667160Um sich der Spezialausbildung in Kampfsport, Fahr- und Klettertraining sowie einer umfassenden Schießausbildung auf der Polizeischule unterziehen zu dürfen, muss man strenge Vorgaben erfüllen. Neben einer entsprechenden Körperlänge, sind das Gewicht sowie sportliche Fähigkeiten entscheidend. Wer die Aufnahmeprüfung übersteht, durchläuft eine drei Jahre lang harte Schule. Ob Falschparken, Temposünden oder Ruhestörungen, den Hamburger Polizisten entgeht fast nichts. Aber was kostet es, wenn man am Steuer zu viel Promille im Blut hat, einen Beamten beleidigt oder bei rot über die Ampel geht? Die Antwort darauf findet man im so genannten Bußgeldkatalog. Muss man diesen zu häufig konsultieren oder macht man sich anderer Vergehen schuldig, droht dem Delinquenten irgendwann der Gang ins Gericht.

Advertisements

4602609 Planen und Bauen mit Holz

10. Dezember 2013 um 12:41 | Veröffentlicht in Arbeitslehre | Hinterlasse einen Kommentar

4602609

Gute Energiebilanz und hervorragende bautechnische Eigenschaften gehören zu den Merkmalen moderner Holzhäuser. Die Didaktische FWU-DVD veranschaulicht in vier aktuellen Filmen das Spektrum modernen Holzbaus: Der Film „Holzbau – modern und effizient“ begleitet zwei Bauvorhaben von der Planung über die Vorfertigung bis zur Montage. Die Filme zum Ingenieurholzbau, zur Sanierung und Aufstockung sowie detaillierte Animationen zur Gebäudeaussteifung thematisieren ein breites Spektrum aktueller Möglichkeiten. Sequenzen, Grafiken und Bilder ermöglichen einen vielfältigen und differenzierten Zugang. Umfassende Hintergrundinformationen und Arbeitsmaterialien, sowohl für Berufsschule wie für Hochschule, werden darüber hinaus im ROM-Teil angeboten. (Gefördert aus Mitteln des Holzabsatzfonds)

 

4602548 Vollholzprodukte und Holzwerkstoffe

10. Dezember 2013 um 12:26 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4602548

Holz ist ein natürlicher Rohstoff aus dem höchst innovative Produkte hergestellt werden. Zu den Vorteilen der Holzprodukte gehört, dass sie nachhaltig, äußerst vielseitig, langlebig und werthaltig sind. In der Anmutung ist Holz weiterhin ein Produkt, das Wärme, Schönheit und Lebendigkeit ausstrahlt. In der Fertigung und Weiterverarbeitung handelt es sich jedoch um High-Tech-Produkte mit unschlagbarer Ökobilanz. Die Didaktische FWU-DVD veranschaulicht in den Filmen „Vollholz – Ein starkes Stück Natur“ und „Holzwerkstoffe – Ein starkes Stück Technik“ den aktuellen Stand der Produktion, Prüftechnik und Qualitätsentwicklung von Holzprodukten. Die Sequenzen und Bildergalerien ermöglichen darüber hinaus die Vertiefung einzelner Aspekte. Umfassende Hintergrundinformationen, sowohl für Berufsschule wie für Hochschule, werden darüber hinaus im ROM-Teil angeboten. (Gefördert aus Mitteln des Holzabsatzfonds)

 

4602358 Aussehen, Auftreten, Ausstrahlung: Imagework

4. Dezember 2013 um 13:12 | Veröffentlicht in Arbeitslehre | Hinterlasse einen Kommentar

4602358_30Felix steht kurz vor dem Schulabschluss und ist auf der Suche nach einer interessanten Lehrstelle. Sein erstes Bewerbungsgespräch läuft jedoch völlig schief. Julia macht ihm klar, dass er mit dem Outfit auch beim nächsten Vorstellungsgespräch wenig Chancen haben wird. Zufällig treffen die beiden eine professionelle Beraterin, die ihnen auf dem Weg zum Traumjob auf die Sprünge hilft. Amüsant und mit viel Gespür für die Jugendlichen und ihre Gedankenwelt thematisiert der Film, dass man mit guten Umgangsformen und korrektem Verhalten die eigenen Chancen im beruflichen und sozialen Miteinander deutlich verbessert. Neben dem Film, der für die Situationen sensibilisiert und zugleich eine Fülle von Anregungen vermittelt, ermöglichen die Sequenzen eine vertiefende Beschäftigung mit den Themen: Erster Eindruck, Begrüßung, Höflichkeit, Sprache, Tischkultur und Vorstellungsgespräch. Anregungen zur Weiterarbeit enthalten die Arbeitsblätter und das Begleitmaterial, sowie ein Kurztest zur persönlichen Wirkung.

4670863 Restaurantfachfrau/-mann

4. Dezember 2013 um 10:47 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4670863Dieser Film bietet durch ein Interview mit einer Restaurantfachfrau einen Einblick in die alltäglichen Aufgaben von Restaurantfachleuten. Zu diesen gehören unter anderem Reservierungen, Beratung, Kenntnis der Speisen und Getränke und Dekoration. Gäste sollen sich bei Besuchen im Restarant wohl fühlen. Deshalb müssen Restaurantfachleute Eigenschaften wie Freundlichkeit, gepflegtes Äusseres und Ausdauer besitzen. Zusatzmaterial: Sprechertext, Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

4670862 Mediengestalter/-in – Digital und Print

4. Dezember 2013 um 10:41 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung, Medien | Hinterlasse einen Kommentar

4670862Der Beruf des Mediengestalters Digital und Print gehört zu den kreativen Berufen. Alte und neue grafische Berufe kommen in diesem Beruf zusammen. In diesem Film werden anhand eines Beispiels die drei Spezialisierungen und die dazugehörigen Aufgaben dargestellt. Der Beruf wird in drei Fachrichtungen unterteilt: Beratung und Planung, Gestaltung und Technik und Konzeption und Visualisierung. Zusatzmaterial: Sprechertext; Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Fachrichtungen; Zulassungsvoraussetzungen; Ausbildungsdauer; Vergütung; Weiterbildungsmöglichkeiten; Internet-Links.

4670861 KFZ-Mechatroniker/-in

4. Dezember 2013 um 10:36 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4670861Der Beruf des Kfz-Mechatronikers wird in vier Fachrichtungen ausgebildet. Nach der Grundausbildung im ersten Ausbildungsjahr und der Fachausbildung im zweiten Ausbildungsjahr erfolgt die Spezialisierung in der jeweils festgelegten Fachrichtung Personenkraftwagentechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik oder Fahrzeugkommunikationstechnik. Unter anderem gehören zu den Aufgaben eines Kfz-Mechatronikers Montage-Arbeiten, Kundenkontakt, Softwareaktualisierungen und Tätigkeiten in der Planung und Überwachung von Arbeitsabläufen. Zusatzmaterial: Sprechertext; Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Ausbildungsdauer; Vergütung; Besonderheiten; Weiterbildungsmöglichkeiten; Internet-Links.

4670860 Fachinformatiker/-in

4. Dezember 2013 um 10:33 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4670860Fachinformatiker/-innen werden überwiegend in Unternehmen eingesetzt, die Kommunikationstechnik herstellen oder anwenden. Das kann in Form eines festen Arbeitsplatzes oder im Außendienst erfolgen. Der Beruf Fachinformatiker/-in wird in zwei Richtungen ausgebildet. Fachinformatiker der Anwendungsentwicklung beschäftigen sich überwiegend mit dem Programmieren von Software und sind für ihre Nutzerfreundlichkeit zuständig. Dazu arbeiten sie viel mit Programmiersprache, Formelsammlungen und Tabellen. Fachinformatiker der Systemintegration sind für das Einrichten von Netzwerken und Servern und für deren Betreuung zuständig. Zusatzmaterial: Sprechertext; Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Zulassungsvoraussetzungen; Ausbildungsdauer und Vergütung; Internet-Links.

4670858 Kaufmann/-frau – Büro

4. Dezember 2013 um 10:32 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4670858Der Film bietet einen ersten Einblick in das Berufsbild Bürokaufmann/-frau. Bürokaufleute übernehmen wichtige Aufgaben im Betrieb, wie z. B. die Buchführung, die Kostenrechnung, die Verwaltung und im Einkauf. Am Beispiel des Bürokaufmanns Tim und seiner Kollegen werden die heutigen Aufgaben und Anforderungen an Bürokaufleute dargestellt. Zusatzmaterial: Sprechertext; Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Zulassungsvoraussetzungen; Ausbildungsdauer und Vergütung; Internet-Links.

4670859 Kaufmann/-frau – Einzelhandel

4. Dezember 2013 um 10:27 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

4670859Im Film werden die Aufgabenbereiche eines Kaufmanns bzw. einer Kauffrau im Einzelhandel vorgestellt. Neben Tätigkeiten im Verkauf und Kundenservice gehören auch Aufgaben im Lager, in der Verwaltung und Organisation zum Alltag von Kaufleuten im Einzelhandel. Im Mittelpunkt fast aller Aufgabenbereiche steht die Zufriedenheit der Kunden. Deshalb müssen Einzelhandelskaufleute stets freundlich und hilfsbereit sein. Zusatzmaterial: Sprechertext; Informationen zur Ausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Zulassungsvoraussetzungen; Ausbildungsdauer und Vergütung; Internet-Links.

4650858 Unternehmensformen I-V (Fassung 2002)

4. Dezember 2013 um 06:25 | Veröffentlicht in Arbeitslehre, Bildung | Hinterlasse einen Kommentar

unternehmungsformen

AG (ca. 12 min): Begriffe und Funktionen: Kapitalgesellschaft, Grundkapital, Satzung, Aufsichtsrat, Vorstand, Aktionäre, Hauptversammlung etc.; „Einmann-AG“, „Kleine AG“ , EAG (Europäische AG); Gründungskonzept-Aspekte zur Wahl der Rechtsform: Kapitalbeschaffung, Steuerbelastung, Haftung, Prüfungs- und Publizitätspflicht, Rechnungslegung, Flexibilität bei Kauf oder Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen. GMBH (ca. 12 min): Begriffe und Funktionen: Kapitalgesellschaft, Stammkapital, Gesellschafter, Gesellschafterversammlung, Geschäftsführer, Jahresabschluss etc.; „Einmann-GmbH“; Gründungskonzept-Aspekte zur Wahl der Rechtsform: Kapitalbeschaffung, Steuerbelastung, Haftung, Prüfungs- und Publizitätspflicht, Rechnungslegung, Flexibilität bei Kauf oder Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen. KG (ca. 12 min): Begriffe und Funktionen: Personengesellschaft, vollhaftender Komplementär, teilhaftende Kommanditisten, Jahresabschluss etc.; GmbH & Co.KG; Gründungskonzept-Aspekte zur Wahl der Rechtsform: Kapitalbeschaffung, Steuerbelastung, Haftung, Prüfungs- und Publizitätspflicht, Rechnungslegung, Flexibilität bei Kauf oder Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen. OHG (ca. 10 min): Begriffe und Funktionen: Personengesellschaft, vollhaftender Gesellschafter, Geschäftsführung, Jahresabschluss etc.; Gründungskonzept-Aspekte zur Wahl der Rechtsform: Kapitalbeschaffung, Steuerbelastung, Haftung, Prüfungs- und Publizitätspflicht, Rechnungslegung, Flexibilität bei Kauf oder Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen. EINZELUNTERNEHMUNG (ca. 10 min): Begriffe und Funktionen. Vollhaftender Einzelhandelskaufmann in der Einzelunternehmung, Jahresabschluss etc.: Gründungskonzept-Aspekte zur Wahl der Rechtsform: Kapitalbeschaffung, Steuerbelastung, Haftung, Prüfungs- und Publizitätspflicht, Rechnungslegung, Flexibilität bei Kauf oder Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen.

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.